Berliner Bibelwochen (Europäische Bibeldialoge)

unter Mitwirkung von Pfarrer Michael Nitzke


2007 -
Übersicht Bibelwochen

„Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren“ (2. Mose 20,12)

Würdevolles Zusammenleben der Generationen heute

1196. Berliner Bibelwoche für Akademikerinnen, Akademiker und andere Interessierte

Zwei Themen beherrschen die Diskussion in Kirche und Gesellschaft zur Zeit: der Geburtenrückgang und die Überalterung der Gesellschaft. Eigentlich ist das nur ein Thema, denn beides ist von einander abhängig. Unter dem Begriff „demographischer Faktor“ wird dieses Missverhältnis von Jung und Alt heute verklausuliert.

Kirchen, Parteien und Vereine klagen über mangelnden Nachwuchs, doch wie gehen Eltern und Kinder miteinander um?

In einer Reihe über die zehn Gebote befasst sich diese Bibelwoche mit dem Elterngebot. Es ist das Lieblingsgebot von Konfirmandeneltern, was dazu führt, dass es bei der Jugend höchst unbeliebt ist.

Wie können wir die Generationen miteinander versöhnen? Wie können wir Kinder dazu bringen, ihre kranken Eltern zu pflegen? Wie können wir Eltern dazu bringen, ihren Kindern eine gute Zukunft zu ermöglichen?

Dem klassischen Thema des Zusammenlebens von Eltern und Kindern will diese Bibelwoche nachgehen. Eigene Erfahrungen, biblische Erkenntnisse und Beispiele aus der praktischen Arbeit mit Kindern und Erwachsenen sollen Hilfen zum Umgang mit der Problematik geben.

Die Bibelwoche will zwei Projekte exemplarisch darstellen, die die Generationen von Eltern und Kindern repräsentieren:.

·   Das Ev. Geriatriezentrum Berlin gGmbH (EGZB) ist ein Zentrum für Altersmedizin und akademisches Lehrkrankenhaus der Charité. Es gehört zu den modernsten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Es strebt im Rahmen einer engen Kooperation mit dem Universitätsklinikum Charité eine abgestufte medizinisch-geriatrische Versorgung an. Im Mittelpunkt der Arbeit steht der ältere Mensch. Beim Umgang mit ihm legen die Fachkräfte des Ev. Geriatriezentrums besonderen Wert auf eine ganzheitliche Versorgung. Diese umfasst nicht nur eine medizinisch-therapeutische Behandlung, sondern darüber hinaus auch eine auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmte pflegerische Betreuung.

·   Das Kinder- und Jugendwerk „Die Arche“ kämpft gegen Kinderarmut in Deutschland. Weit über eine halbe Million Menschen leben in Berlin unter der Armutsgrenze. Jeder fünfte davon ist zwischen null und fünfzehn Jahren. Kinderarmut steigt in Deutschland schneller als die Armutsrate im Schnitt der Bevölkerung, Noch Anfang der neunziger Jahre waren Kinder und Erwachsene im gleichen Ausmaß von relativer Armut betroffen. Seit 1994 verändern sich diese Proportionen.

Die Beispiele zeigen, dass es sich beim Elterngebot nicht um ein kirchlich legitimiertes Erziehungsprinzip handelt. Eltern und Kinder sind gefordert einander als Geschöpfe des Gottes zu begegnen, der sie geschaffen hat, damit sie miteinander leben.

Bibelarbeiten und Gruppengespräche sollen die praktischen Erfahrungen aus der Begegnung mit den genannten Institutionen ergänzen.

Der Gottesdienst in einer Berliner Kirche, kulturelle Angebote und ein gemeinsamer Abschlussabend sorgen dafür, dass neben den sachlichen Erkenntnissen auch spirituelle und kommunikative Elemente diese Bibelwoche bestimmen.

Samstag 23.06.2007, 14:00 Uhr bis Mittwoch 27.06.2007 13:00 Uhr im Akademie-Hotel Berlin, bei der Diakonischen Akademie in Berlin-Pankow.

Leitung:          

Birgit Heldt, Eichwalde

Michael Nitzke, Dortmund

Dr. Christel Rohde, Berlin


 

© Pfarrer Michael Nitzke, Startseite - e-mail