Berliner Bibelwochen (Europäische Bibeldialoge)

unter Mitwirkung von Pfarrer Michael Nitzke


2009 -
Übersicht Bibelwochen

Begegnungstagung Bibel heute

„Es ist alles nur geklaut“

Du sollst nicht stehlen! …und heute

1237. Berliner Bibelwoche

 

In loser Reihe hat sich das Vorbereitungsteam in den letzten Jahren mit den Zehn Geboten befasst.

Lassen sich gesellschaftliche Normen heute noch aus antiken Texten ableiten? Manch alte Weisheit ist von bleibender Aktualität.

Das Gebot, „Du sollst nicht stehlen!“ hört sich einfach an, aber wie tief ist dieser Satz in den verschiedenen Bevölkerungsgruppen verwurzelt?

Macht es einen Unterscheid eine CD im Laden zu stehlen, oder Musik illegal aus dem Internet herunterzuladen?

Bei vielen hat sich dieses Gebot im Alltag in sein Gegenteil verkehrt: „Du sollst Dich nicht erwischen lassen.“

Aktuelle Fälle von Steuerhinterziehung lassen bei manchem eine andere alte Lebensweisheit wieder in der Vordergrund rücken: „Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen.“ – Soll sich deshalb Resignationsstimmung breit machen? Gilt heute nur noch: „Es ist alles nur geklaut!“?

 

Diese und andere Gedanken mögen in der Begegnungstagung zur Sprache kommen. In Bibelarbeiten sollen die theologischen und historischen Hintergründe beleuchtet werden. Als Anregung für die aktuelle Diskussion soll das Themenfeld „Ist Diebstahl eine soziale Statusfrage?“ beleuchtet werden. Gespräche mit Menschen, die Kontakt zum kleinen Kaufhausdieb haben sollen ebenso zu einem besseren Verständnis der heutigen Probleme führen, wie Kontakte zur Schuldnerberatung.

Dabei spielt auch die Frage eine Rolle, inwieweit das Vorenthalten von sozialer Gerechtigkeit nicht auch schon ein Verstoß gegen das Gebot „Du sollst nicht stehlen“ ist.

 

Ein besonderes Feld ist planmäßiger Diebstahl durch ungerechte Regime, insbesondere die Ausbeutung der Zwangsarbeiter in der Zeit des Nationalsozialismus. Es ist geplant, das Dokumentar-Theaterstück „OST-Arbeiter“ der Berliner Unterwelten, in einer besonderen Aufführung für dieses Begegnungstagung zu besuchen. Das Theater findet an einem Ort abseits der Touristenwege statt und ist somit eine besondere Erfahrung sowohl für häufige als auch für seltene Berlinbesucher.

 

Genügend Zeit für kulturelle Aktivitäten und für Begegnungen  im Teilnehmerkreis ist einge­plant. Meditativer Tanz, ergänzt die inhaltlichen Einheiten. Die Begegnungstagung schließt mit einem gemeinsam gestalteten Gottesdienst am Sonntag Morgen ab.

 

Mittwoch, 1.7.2009 14:00 Uhr bis Sonntag, 5.7.2009 13:00 Uhr in der Ev. Tagungsstätte Berlin-Schwanenwerder

 

Leitung:

Allan Grave, Gummersbach

Michael Nitzke, Dortmund

Dr. Christel Rohde, Berlin

 

Mitarbeit:

Birgit Heldt (Meditativer Tanz)

 

© Pfarrer Michael Nitzke, Startseite - e-mail